WELCHE ORTE IM UMKREIS VON 80KM VON BARCELONA KÖNNTE MAN BESUCHEN?

Wenn Sie einen Aufenthalt in der Stadt Barcelona geplant haben, dann werden Sie schnell feststellen, dass das Einzige, was Sie nicht auf den Straßen Barcelonas finden, Langeweile ist. Es ist unwichtig, wie oft Sie schon in der gräflichen Stadt waren: Die katalanische Hauptstadt bietet immer neue Ideen und Plätze, die Sie überraschen werden. Neben den spektakulären modernistischen Bauwerken, der riesigen Gastronomie-Vielfalt, den wunderschönen Stränden und vielen empfehlenswerten Museen, lädt die gräfliche Stadt ständig dazu ein, neue Erfahrungen zu machen. Und mittendrin befinden sich unsere Apartments mit Meerblick in Barcelona.

Verlieren Sie nicht die Gelegenheit aus den Augen, auch andere interessante Orte in ganz Katalonien zu entdecken. Um jedoch nicht zu viel Zeit im Auto verbringen zu müssen, stellen wir Ihnen nun ein paar wunderschöne Orte im Umkreis von 80km von Barcelona vor, die Sie unbedingt besuchen sollten. Sind Sie bereit für ein neues Abenteuer?

OLÈRDOLA (55 KM)

Diese Ortschaft des Gebietes Alt Penedès gefällt besonders Kunst- und Archäologiefreunden. Im Süden der Gemeinde auf dem 358m hohen Berg Sant Miquel, der ein Gebirgsausläufer des Garraf-Massivs ist, befindet sich der prächtige historische Komplex von Olèrdola. Obwohl die ältesten Funde aus der anfänglichen Bronzezeit (2000-1800 v.Chr.) stammen, kann man auch Überreste aus der voriberischen, iberischen und römischen Epoche und dem Hochmittelalter bewundern.

Gegen Ende des II. Jahrhunderts v.Chr. errichteten die Römer dort ein Militärlager zur Kontrolle der Vía Hercúlea, später bekannt als Vía Augusta. Deshalb bauten sie neben einer älteren Mauer eine neuere und imposantere mit viereckigen Türmen. Auf diese Zeit gehen auch die im Felsen ausgegrabene Zisterne und der Wachturm am höchsten Punkt des Komplexes, wo im Mittelalter eine Burg erbaut wurde, zurück. Ebenso die Kirche Sant Miquel (992) im vorromanischen Stil und eine kuriose Begräbnisstätte mit anthropomorphen Gräbern sind an dieser Stelle zu erwähnen. Das kleine Museum des Ortes hilft Ihnen dabei, die Entwicklung von Olèrdola besser zu verstehen.

Ein Tipp: Wenn Sie authentische spanische Gerichte in wahrhaftigem Ambiente probieren möchten, dann reservieren Sie einen Tisch im Restaurant Masia Segarrulls (Bundesstraße Castillo de Olérdola, 1km).

EL PONT DE VILOMARA I ROCAFORT (61 KM)

Entdecken Sie in Ruhe diesen Ort im Gebiet Bages, die ideal für Wanderfans ist. Neben den Ruinen der Burg Rocafort findet man hier noch weitere einzigartige Bauwerke: außergewöhnliche Steinbecken, in denen neben den Weinbergen Wein hergestellt wurde. Die speziellen Bauten führen auf das XVIII. und das XIX. Jahrhundert zurück und sind von großer Bedeutung für die Weinproduktion in diesem Teil Zentralkataloniens. Dazu kommt, dass die Bautechnik im November 2018 von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe ernannt wurde.

Und das ist längst nicht alles: Nur wenige Kilometer von El Pont de Vilomara i Rocafort entfernt, erwarten Sie zwei der malerischsten Mittelalterdörfer BarcelonasMura und Talamanca. Halten Sie Ihre Kamera bereit!

HOSTALRIC (61 KM)

Wir begeben uns nun in die Region Girona, genauer gesagt in La Selva, wo wir den besonderen Ort Hostalric finden, den es sich unbedingt zu besuchen lohnt. Diese sympathische Kleinstadt, die von einer Militärfestung dominiert wird, beherbergt viele mittelalterliche Gebäude. Zu den Highlights gehören der Frares-Turm, der Klosterturm, die Mauern, das Tor Barcelonas, die Relliguer-Höhle und die Festung, auch bekannt als Burg Hostalric. Im Klosterturm gibt es einen Ausstellungssaal zu Ehren von Benet Frigola i Arnau – Ein Fotograf, der seinen Beruf ab 1920 in Hostalric entwickelte und so ein umfassendes Erbe hinterließ. Am 13. Dezember 1963 wurde der architektonische Komplex als nationales historisches Monument ernannt.

CALAFELL (63 KM)

In dieser Ortschaft Tarragonas findet man drei feine Sandstrände mit einer Gesamtlänge von 5km: Der Strand von Calafell, 1km lang und im Stadtzentrum mit vielen Dienstleistungsoptionen. Außerdem der Strand von L’Estany Mas Mel, ideal, um Wassersportarten zu treiben. Und zuletzt der Strand von Segur de Calafell, der sich an einem kleinen Hafen befindet. Außerhalb der Gemeinde kann man die Burg und die iberische Zitadelle von Catafell, eine 1980 ausgegrabene archäologische Stätte, deren ältesten Überreste aus dem VI. Jahrhundert v.Chr. stammen, besichtigen. Vor ein paar Jahren wurden die verschwundenen iberischen Bauwerke wiederaufgebaut. Dies macht die Umgebung zu einer ausgezeichneten Möglichkeit, sich mit der Vergangenheit Tarragonas vertraut zu machen.

CAPELLADES (65 KM)

Zurück in der Provinz Barcelona, konkret im Gebiet Anoia, befindet sich eine alte Industrieortschaft, die ein breites Angebot an Kultur- und Tourismusmöglichkeiten bietet: Capellades. Unter den zu entdeckenden Enklaven sticht im Dorfzentrum besonders die Talsperre von Capellades und der prehistorische Park Abric Romaní, der 1909 von Amador Romaní entdeckt wurde, ins Auge. Der besagte Park bezeugt die Existenz von Hominiden (Menschenaffen) zwischen 72.000 v.Chr. und 30.000 v.Chr.: Man fand dort Spuren von Häusern und einen Baum, der vor 56.000 Jahren von Neandertalern geschnitzt wurde.

Ebenso sollte man das Museum Molí Paperer de Capellades in einer alten Papierfabrik aus dem XVIII. Jahrhundert besichtigen. Wenn Sie durch die Anlage schlendern, entdecken Sie das traditionelle System der Papierproduktion. Sie können sogar an einem Workshop teilnehmen und Ihr eigenes Blatt Papier herstellen. Wie klingt das?

VIC (71 KM)

Die Hauptstadt des Gebietes Osona ist ein weiterer Ort, den Sie besuchen sollten, wenn Sie in einem unserer Apartments mit Terrasse in Barcelona übernachten. Vic beherbergt wunderschöne mittelalterliche Komplexe Kataloniens, wie die Kathedraleden Säulenplatz und einen römischen Tempel. Dieser Tempel stammt ursprünglich aus dem II. Jahrhundert n.Chr. und wurde 1882 entdeckt. Nach der Entdeckung wurde die Rekonstruktion gefördert und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht (der Innenbereich, in dem normalerweise Ausstellungen stattfinden, ist kostenlos zugänglich). 1931 wurde der Tempel zum geschützten Kulturgut ernannt.

Beeindruckende Ereignisse sind hier der Mercat del Ram, der jedes Jahr kurz vor Ostern stattfindet, und der Mittelaltermarkt von Vic, der immer Anfang Dezember veranstaltet wird.

BLANES (71 KM)

Wir beenden unsere Reise in der Küstenstadt Blanes (Girona), dem Tor zur Costa Brava. Spazieren Sie durch den botanischen Garten Marimurtra, der über 4.000 verschiedene Pflanzenarten beherbergt, und den genauso beeindruckenden botanischen Garten Pinya de Rosa. Sie können auch zum höchsten Punkt der Gemeinde fahren, wo die Burg von Sant Joan thront. Nehmen Sie dort an dem Volksfest zu Ehren von Santa Ana und San Joaquín teil und bestaunen Sie die Feuerwerksshow Focs de Blanes, die am letzten Juliwochenende immer mehr als 500.000 Menschen anlockt.

Buchen Sie unsere Apartments in Barcelona und begeben Sie sich auf Entdeckungstour. Sie möchten noch mehr Tipps? Dann informieren Sie sich auch über mittelalterliche Bauwerke und die Kunstwerke von Gaudí. Lernen Sie interessante Fakten über Barcelona und tauchen Sie ein in die Welt der Weine. Da kann der Urlaub in Barcelona beginnen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Zusammenhängende Posts

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies.

Mehr lesen